Bahnhöfe  

 
     
    Baden-Württemberg Berlin Bahnhöfe

Brandenburg

 

Start

   

Hamburg

 

 
      Niedersachsen NRW-Bahnhöfe   Rheinland-Pfalz Saarland  
  Kontakt     Land Sachsen Sachsen-Anhalt   Schleswig-Holstein Thüringen  
     

aus aller Welt   Europa    
transparent        

 

   
Europa

Belgien:

Antwerpen usw.

Dänemark:

Kopenhagen

Finnland:

Helsinki

Frankreich:

Paris, Lille, Tarbes usw.

Großbritannien:

London, Oxford usw.

Griechenland:

Mykene

Italien:

Rom-Trastevere, Venedig

Lettland:

Riga

Niederlande:

Amsterdam

Österreich:

Linz

 

 

 
Europa:

Polen:

Gdansk, Wroclaw, Przmysl

Schweden:

Stockholm

Schweiz:

Basel, Bern

Slowenien:

ljubljana

Spanien:

Canfranc

Tschechien:

Prag, Przymsl

Türkei:

Istanbul, usw.

Ungarn:

Budapest

   
   
   

 

 

 

 

Europa ist groß und ein Kontinent, der von unzähligen Eisenbahn-Linien durchzogen ist. Hier fuhr die erste Eisenbahn. Heutzutage wünschen viele Flüchtlinge hier bequem per Bahn in die EU reisen zu dürfen.
Hier ein paar Bahnbilder, von Bahnhöfen die mit Intercity-Verbindungen schnell zu erreichen sind und einige weiterführende Seiten.

 

Früher gab es einmal den TEE, den Trans-Europa-Express, der durch Europa fuhr, aber das ist schon eine Weile her. Die Schwierigkeit beim Grenzüberschreiten sind unterschiedliche Spurweiten, die es nicht so einfach machen quer durchzufahren.

Stand 10.11.17

         
 
 
      Amsterdam-station  
Amsterdam Centraal

Die heimliche Hauptstadt und verblichene Zentrale der ehemaligen Hippies Europas bietet immer noch lebendiges Leben, viele Kanäle und zahlreiche Museen. Die Stadt ist immer eine Reise wert. Auf den Straßen herrscht das Fahrrad.

 
Amsterdam HBF-Ausschnitt-1  

Hier gibt noch
mehr Bahnhöfe aus Holland

 

 

   

2015, Foto:Peter Krabbe

 

 

               
        Basel HBF  
Basel

Der Bahnhof Basel SBB (meist Basel SBB, seltener Centralbahnhof genannt) ist der größte Grenzbahnhof Europas. Züge von Basel in die Schweiz (und Italien) sowie die allermeisten Fernzüge und einige Regionalzüge nach Deutschland sowie die meisten TGV nach Paris und einige Regionalzüge ins Elsass fahren vom Bahnhof Basel SBB. Der Bahnhof wurde zwischen 1905-07 msit Neobarocker Fassade erbaut.
Der Badische Bahnhof Basel (Basel Bad Bf) hat Anschluss an die deutschen Regionalbahnlinien nach Waldshut-Singen - der Hochrheinbahn - und ins Wiesental. Wer den Badischen Bahnhof als Transitbahnhof zwischen zwei deutschen Destinationen verwendet, hat das deutsche Zollgebiet nicht verlassen.

weitere Bahnhöfe der Schweiz gibt es hier zu sehen

 
       

2010, Foto: Björn Reissmann

     
               
         
Bern

Bern ist Bundesstadt und somit de facto Hauptstadt und mit rund 130 000 Einwohnern viertgrößte Stadt der Schweiz.


Der Bahnhof Bern ist nach dem Hauptbahnhof Zürich der zweitgrösste Bahnhof der Schweiz. Ein Shuttle-Bus verbindet ihn mit dem Flughafen Bern-Belp.
1974 wurde der derzeitige Bahnhof, ein teilweise mit Glas verkleideter Stahlbetonbau im für die 1960er und frühen 1970er Jahre typischen Baustil, eingeweiht.
In den folgenden Jahren realisierten verschiedenen Architektur-Büros die Umgestaltung des Bahnhofs mit dem Bau eines neuen Haupteingang, einem weitgehend verkehrsfreien Bahnhofsvorplatz, einem Einkaufszentrum innerhalb und einer 2003 fertiggestellte zeitgemässen Außenfassade.

 

 
       

2010, Foto: Björn Reissmann

       
 

       

 

 
 

 

Belgiens Bahnhöfe

     
Antwerpen

Die Stadt liegt im Norden Belgiens in der Region Flandern und ist mit 472.071 Einwohnern (2008) die größte Stadtgemeinde des Landes.
Der Hauptbahnhof, ursprünglich ein Kopfbahnhof, wurde nach langandauernden Umbauarbeiten 2007 wiedereröffnet. Im Rahmen der Anbindung Antwerpens an das europäische Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsnetz wurde der Bahnhof untertunnelt und vergrößert. Das historische Empfangsgebäude aus dem 19. Jahrhundert blieb dabei erhalten und wurde mit den neuen Bereichen verbunden. Täglich wird der Bahnhof von ca. 540 Zügen frequentiert. Internationale Hochgeschwindigkeitsverbindungen bestehen mehrmals täglich in das nördliche Nachbarland Niederlande (mit Thalys und NS Highspeed) und nach Paris in Frankreich (mit Thalys).

Wikipedia

hier gibt es weitere Bahnhof-Fotos aus Belgien
 
 

TOP

   

Foto: 2010 Johannes Krabbe

       
           

 

 

 

   

Budapest Heuptbahnhof

 
Budapest

Der Bahnhof Budapest Keleti pályaudvar (abgekürzt Keleti pu., deutsch: Ostbahnhof) ist der wichtigste der drei großen internationalen Bahnhöfe der ungarischen Hauptstadt Budapest.
Der im Neorenaissancestil errichtete Kopfbahnhof wurde in den Jahren 1881 bis 1884 erbaut.

 
 

   

Foto: 2013 Johannes Krabbe

       

 

   

 

       

 

 

 

 

 

mehr Fotos
von Polen

   

Wroclaw

 
Wroclaw (Breslau)

Dies ist ein Bild vom Hauptbahnhof Wroclaws. Hier spricht ja keiner mehr deutsch.

Hier gibt es noch mehr Bilder von polnischen Bahnhöfen

 
     

Foto: 2013 C. Thielecke

       
                 
 

 

     
Canfranc éstacion

Hier ein ganz besonderer Ort: Direkt hinter der französischen Grenze in den Pyrenäen gelegen, gibt es hier eine riesiggroße Bahnanlage zu entdecken. Gedacht war die Anlage, um hier die Umspurung von französischer auf spanische Spurweite vorzunehmen. Es ist mittlerweile ein Ort um diesen Bahnhofsbereich herumgewachsen. Die Umspurung wird mittlerweile woanders vorgenommen, bzw. es werden jetzt neue Intercity-Strecken mit mitteleuropäischer Spurweite gebaut.
So verfällt die Anlage zusehends, lediglich das Gebäude wurde vor einiger Zeit restauriert.

 
     

2008, Fotos Karsten Garbrecht

       

 

           
 

    Helsinki Bhf  
Helsinki

Die Stadt wurde 1550 unter der Herrschaft der Schweden gegründet. Aber erst unter der Herrschaft der Russen wurde sie Hauptstadt. Seit 1917 ist die Stadt Hauptstadt des unabhängigen Finnlands und größte Stadt und Zentrum des Landes.
Der Hauptbahnhof wurde 1919 nach Plänen des Architekten Saarinen erbaut.

     

2013, Foto: Anette Münch

     
 

 

       
 

 

mehr Fotos
von Istanbul

    Istanbul  
Istanbul

Hier in Istanbul ist das Tor zum Orient. Die Stadt liegt auf beiden Kontinenten, so gibt es auch entsprechend auf jeder Seite des Bosporus einen Bahnhof, der die Reisenden empfängt. Beide Bahnhöfe wurden vor dem 1. Weltkrieg mit deutscher Hilfe gebaut.
Hier sehen sie die alte Front von Sirkesi, nahe dem Topkapi-Palast gelegen.

Hier gibt es weitere Fotos zu Istanbul

     

2010, Foto: Peter Krabbe

   
             
 

 

    Bahnhof Kopenhagen  
Kopenhagen, Dänemark

Der Hauptbahnhof Kopenhagen ist der wichtigste Fernverkehrsbahnhof Dänemarks. Er entstand nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Wenck, wurde am 11. Dezember 1911 eröffnet und befindet sich im Südwesten der Innenstadt im Bereich ehemaliger Wallanlagen am Übergang zum Viertel Vesterbro.

     

2010: Karl Förster

   
             
 

 

weitere Bahnhoffotos

     
Linz HBF

Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich und mit 189.355 Einwohnern (Stand: 2009) nach Wien und Graz die drittgrößte Stadt der Republik Österreich.

weitere Bahnhöfe von Niederösterreich finden sie hier.

     

2011: Foto Peter Krabbe

   
             
 

 

     
Ljubljana

Ljubljana deutsch Laibach, ist Hauptstadt und mit 278.638 Einwohnern (2007) zugleich die größte Stadt Sloweniens. Im Großen ganzen wirkt diese Stadt österreichisch, deshalb ist es auch kein Wunder, das sich das Land erst seit 1918 Slowenien nennt.
Der Hauptbahnhof wurde 1849 errichtet, als die Bauarbeiten der Österreichischen Südbahn die Stadt erreichten. 1980 wurde das Gebäude renoviert.

Wikipedia

     

Foto: 2011 Johannes Krabbe

   
             
 

 

weitere
Bahnhoffotos

England

 

     
London - Kings Cross

Der Bahnhof ist die Endstation der Eisenbahnlinien aus dem Nordosten Englands und dem Osten Schottlands. Hier verkehren Züge u.a. nach Cambridge, York, Durham, Newcastle und Edinburgh. Unterhalb des Bahnhofs befindet sich die weitläufige U-Bahn-Station King's Cross St. Pancras,
Hier ist das berühmt gewordene Gleis 9 1/2 angesiedelt, Ausgangspunkt des Hogwarts-Express aus den Harry Potter-Büchern.

hier gibt es noch weitere Fotos aus England

     

Foto: 2011 Johannes Krabbe

   
             
 

 

    Mykene  
Mykene, Griechenland

Ein uralter Ort auf der Halbinsel Peloponnes, berühmt durch die Überreste der ersten Hochkultur auf Griechenlands Boden, besitzt auch noch einen kleinen Bahnhof. Dieser ist nun, im Gegensatz zu den Ruinen, vollständig erhalten, sogar frisch restauriert. Nur Züge fahren hier wohl nur selten.

     

Foto: 2012 Peter Krabbe

   
             
 

 

weitere Fotos
von Frankreich

    Gare de lést  
Paris

Erstmalig schriftlich erwähnt wurde die Ansiedlung an der Seine unter dem Namen lutetia 53 v. Chr. Seitdem ist Paris gewachsen und gewachsen als zentrale Stadt des französischen Reiches. Heute wohnen innerhalb der Stadtgrenzen 2,2 Millionen, insgesamt werden in der unité urbaine rund 11 Millionen gezählt.
Paris zählt natürlich zahlreiche Bahnhöfe. Der Gare de l´Est (links) wurde 1849 als Ankunftsstelle von Straßbourg eröffnet.

hier gibt es noch weitere Fotos

     

2010: Johannes Krabbe

   
             
 

 

TOP

    Prag Hbf  
Prag

Der heutige Prager Hauptbahnhof wurde im Jahr 1871 an der Strecke der von Wien über Budweis nach Norden weitergeführten Kaiser-Franz-Josefs-Bahn gegründet und hieß zunächst Kaiser-Franz-Joseph-Bahnhof. In den Jahren 1901–1909 wurden – neben den technischen Erweiterungen – zu dem heutigen prächtigen Jugendstil-Gebäude umgebaut. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Bahnhof nach dem amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson in Wilson-Bahnhof (Wilsonovo nádraží) umbenannt. Sowohl unter der deutschen Besatzung (1939-1945) als auch ab 1953 hieß er Hlavní nádraží (Hauptbahnhof) und diesen Namen hat er auch nach 1989 behalten.
Dieser alte Bahnhof ist heutzutage kaum zugänglich, er wurde in den 70er Jahren durch eine Stadtautobahn abegetrennt. Unterirdisch wurde eine neue moderne Bahnhofshalle gebaut, die den Zugang zu den Gleisen ermöglicht.

hier gibt es noch weitere Fotos...

     

2014: Peter Krabbe

   
             
 

 

    Riga-station  
Riga

(lettisch Rīga) ist die Hauptstadt Lettlands und mit rund 700.000 Einwohnern größte Stadt des Baltikums
So befindet sich hier der mit Abstand wichtigste Bahnhof (Rīgas dzelzceļa stacija) des Landes mit Verbindungen nach Moskau und St. Petersburg in Russland, Minsk in Weißrussland und Kaunas und Vilnius in Litauen (Rail Baltica).

     

2015: Carola Thielecke

   
             
 

 

weitere Bahnhöfe
Italiens

     
Rom-Trastevere

Das Arbeiterviertel Trastevere (von lateinisch trans Tiberim „jenseits des Tiber") ist der 13. Stadtteil von Rom. Dies war 1849 die Hochburg der Rebellen gegen das Papsttum.

weitere Fotos zu Italiens Bahnhöfen gibt es hier.

     

Foto: 2011 Johannes Krabbe

   
             
 

 

 

    Stockholm  
Stockholm Schweden

Stockholms centralstation oder Stockholm C ist der größte Bahnhof Schwedens. Der Bahnhof befindet sich im Stockholmer Stadtteil Norrmalm, an der bekannten Vasagatan.
Der Bahnhof wurde am 18. Juli 1871 eröffnet und hatte zunächst 5 Gleise[1]. Stockholm Centralen wird jeden Tag von etwa 410.000 Besuchern genutzt.

aus Wiki

       

2009, Foto: Waltraut Switala