ript>

 

                 

 

       
  Baden-Württemberg   Berlin-Bahnhöfe   Brandenburg    
  Start Hamburg Hessen   Mecklenburg Bahnhöfe        
  Gedanken   Niedersachsen NRW   Rheinland-Pfalz   Saarland-Bahnhöfe    
  Impressum   Land Sachsen Sachsen-Anhalt   Schleswig-Holstein Bahnhöfe   Thüringen Bahnhöfe  
  Geschichte   Aus aller Welt   Europa      
transparent          

 

 
Berlin ...


Berlin als Stadtstaat beherbergt viele Bahnhöfe, auch die S-Bahnhöfe gehören zur Deutschen Bahn. Mit der Schaffung des neuen Berliner Hauptbahnhofs ist natürlich ein neues attraktives Zentrum gebaut worden.
Weiterhin bestehen bleibt der Ostbahnhof als ICE-Haltepunkt, der ehemalige Ostberliner Hauptbahnhof und jetzt auch neu Berlin-Gesundbrunnen.
Berlin ist auf jeden Fall die Hauptstadt des öffentlichen Nahverkehrs. Das umfangreiche S-Bahnnetz hat eine eigene Spurbreite, sodaß gerade zur Zeit nur für Berlin neue S-Bahnzüge gebaut werden. Viele Bahnhoffotos zeigen die Vielfalt der Architektur.

Berlin hatte bis zum 2. Weltkrieg eine Reihe Kopfbahnhöfe, die sternförmig aus Berlin rausführten. Diese großen Gebäude wurden alle im Krieg schwer beschädigt und bald abgerissen. In der Nähe vom Nordbahnhof, dort wo eine der ersten Berliner Bahnstrecken 1842 den Betrieb aufnahm, am Stettiner Bahnhof, dem heutigen Nordbahnhof hat die Deutsche Bahn AG ihre Hauptverwaltung weiter ausgebaut.

 

 

 

 

 

BERLIN: Alexanderplatz, Friedrichstraße, Gesundbrunnen, Hauptbahnhof, Lichtenberg, Nikolassee, Ostkreuz, Ostbahnhof, Mexikoplatz, Potsdamer Platz, Südkreuz, Zoologischer Garten

Stand 5.05.2021

Entstanden ist diese Seite aus meiner Beschäftigung mit dem Bau des Berliner Hauptbahnhofs. Eine ausführliche Dokumentation über den Bau des Berliner Hauptbahnhofs seit 1996 finden sie auf dieser Website.

 

 

 

   

2020

Der Hauptbahnhof ist nach der Wiedervereinigung im freigewordenen Mauerbereich nördlich der Spree entstanden. Hier stand bis zum Krieg der Lehrter Bahnhof. Als heutzutage unerwartete Gelegenheit konnte in der Mitte Berlins ein Zentralbahnhof mit kreuzenden Bahnlinien entstehen.Die Richtungen wurden in Ost-West oben wie auch Nord-Süd-Richtung über einen neugebauten Tunnel befahrbar.
Das Gelände um den Hauptbahnhof wird seit 2006 rundum bebaut. Das Cube, siehe links, ist gerade eben fertig geworden. Mittlerweile gibt es hier auch diverse Hotels.
Die U-Bahn U5 fährt seit 2021 endliche durch bis in den Osten nach Hönow. In der U-Bahnstation der U5 sind Bilder der alten Bahnhöfe Berlins zu sehen.

   
     

Hauptbahnhof Juli 2020

       
     

2006

     
   

Der neue Hauptbahnhof kurz vor der Eröffnung 2006

       

 

 

 

 

 

 

 
 

 

nach oben

  Bahnhof-Lichtenberg  
Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen

Nördlich vom Zentrum Berlins existiert ein weiterer Verkehrsknoten: Gesundbrunnen. Man könnte auch Nordkreuz sagen. Hier verkehren mehrere S-Bahnen und mehrere Regionalzüge. Auch 2 ICE-Züge halten hier.
Ganz neu gebaut im August 2015 ist das Empfangsgebäude, welches jedoch als offene Durchgangshalle gestaltet wurde mit den bekannten Shops. Bahnhofsarchitektur in aktuellem DB-Stil: verglaste Häusschen unter einem großen Flachdach. Durchlässige Gebäude entstehen dabei.

 
   

2015, Foto: Peter Krabbe

   
         

 

 
   

 
Bahnhof Berlin-Ostkreuz

Ostkreuz

weitere Fotos hier

 
     

Hier ein Blick auf die neu gebaute Halle der Ringbahn S 41,42 im Oktober 2011, aber die Baustelle ist heute 2015 noch nicht fertig,

 

ein Blick auf den alten Bahnsteig der S9

 

     
 

 

2011 Fotos Peter Krabbe

           

 

   

 

     

 

 

   

Bhf Alexanderplatz

  Alex-Bhf
 
S-BHF Alexanderplatz

ist der wohl am meisten frequentierte Bahnknotenpunkt des Berliner Nahverkehrs. Hier steht direkt der Fernsehturm, von wo aus der Besucher den besten Überblick über die Stadt hat.

Alexanderplatz-Bhf-innen
 
   

2017,Foto: Peter Krabbe

   

 

2012,Foto: U. Altekruse

 
             
 

 

top

   
Bahnhof Berlin-Friedrichstraße

Eine Stahlwand trennte den Ausreisebereich nach West-Deutschland vom S-Bahnhof Ost-Berlin. Hier war 28 Jahre lang, seit dem 13. August 1961, Transit; Übergangsbereich zwischen Ost- und West. Durch umfangreiche Labyrinthe, allseits beobachtet, wurde der Grenzgänger geführt.

Nun seit ca. 30 Jahren fährt ja nun die S-Bahn wieder auf der erneuerten Hochbahntrasse, auch Regionalzüge halten hier.

 

 
     

2006, © Peter Krabbe

             

 

 

 

 


nach oben

 

Hier die Ansicht von Norden

 

 

 
   

2017 © Peter Krabbe

 

2018 © Peter Krabbe

 
             
 

 

nach oben

  Bahnhof Lichtenberg  
Bahnhof Lichtenberg

Dieser Bahnhof war einmal sehr wichtig für den Verkehr Richtung Osten. Warschau, Moskau u.ä.waren die Ziele des Fernverkehrs von der Hauptstadt der DDR.
Seit Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs wurden alle Verbindungen eingestellt. Von hier fahren regelmäßig noch ein Regionalzug nach Templin und einige Privatbahnen. Lediglich zwei Nachtzüge gehen von hier noch in die Ferne.Leider gibt es auch ein trauriges Kapitel, hier gingen nach dem Weltkrieg Züge ab zur Deportation in russische Straflager.

 
   

2009, Fotos: Peter Krabbe

     
             
 

 

nach oben

   
Bahnhof Nikolassee

Der Villenvorort Nikolassee ebenso wie Wannsee gewannen durch die Eisenbahn an Bedeutung. Daher wurde auch das für die Zeit herausragende Empfangsgebäude im Stil der Bürgergotik 1902 errichtet, das Fritz Bräuning und Paul Vogler entwarfen. Am Bahnhof halten Linien der S1 und S7.

 
     

2020, Fotos: Peter Krabbe

     
           
      Ostbahnhof  
Bahnhof Berlin-Ostbahnhof

hier war früher bis 1941 der Schlesische Bahnhof. Nach dem Weltkrieg wurde der Bahnhof umgebaut und umbenannt in Ostbahnhof. Für kurze Zeit war er der Berliner Hauptbahnhof der Hauptstadt der DDR. Der ursprüngliche Ostbahnhof lag ca. 400 Meter weiter nordöstlich, wurde aber schon früh abgerissen.

Zur Zeit fahren hier in dieser großen Bahnhofshalle zahlreiche ICE´s und IC, EC´s in alle Richtungen.

 
     

2011: P. Krabbe

     
 

 

nach oben

     
 
 

2020, © alle Fotos: Peter Krabbe

         
           
       
Bahnhof Berlin Mexikoplatz

Der S-Bahnhof liegt im südwestlichen Berliner Ortsteil Zehlendorf und wird von der Linie S1 der Berliner S-Bahn angefahren. Der im Jugendstil erbaute Bahnhof mit seiner markanten Kuppel steht heute unter Denkmalschutz.
Gebaut nach Plänen der Architekten Hart & Lesser wurde der Bahnhof am 1. November 1904 unter dem Namen Zehlendorf-Beerenstraße eröffnet.

 
   

2016, © Peter Krabbe

     
             
 

 

nach oben

   
Berlin Potsdamer Platz

Hier unter dem neu erbauten Potsdamer Platzgelände halten auch Regionalzüge. Der Bahnhof zeigt Beton und Glas und wird allerdings wenig frequentiert. Das ganze Quartier konnte auf dem ehemaligen Mauerstreifen mit moderner Architektur errichtet werden.

 
   

2021, © Peter Krabbe

     
           
 

 

nach oben

   
Bahnhof Südkreuz

Der Bahnhof Berlin Südkreuz ist ein Turmbahnhof der Deutschen Bahn, fertiggestellt 2006. Die früher Papestraße genannte Station im Berliner Ortsteil Schöneberg ist ein Umsteigepunkt zwischen Fern- und Nahverkehr sowie S-Bahn.
Die Ringbahnhalle ist 183 Meter lang und 47 Meter breit. Sie besteht aus 24.900 m³ Beton, 2400 Tonnen Stahl und 3700 m² Glasfläche. Östlich und westlich schließen sich je 2.000 m² große Eingangshallen an, die verschiedene Geschäfte beherbergen. Auf Schönheit wurde dabei nur bei der unteren Etage fürs Shopping geachtet. Die obere Halle und die Bahnsteige für Fernzüge haben leider den Charme einer Fabrikanlage.
Auf dem Dach des Bahnhofs wurde Anfang Mai 2014 eine Windkraftanlage montiert, um künftig Strom für die Aufladung von Elektroautos und Elektrofahrrädern zu erzeugen. Somit ist dies die erste Windkraftanlage auf einem Bahnhofsdach in Deutschland.

 

Im Sommer des gleichen Jahres folgte eine dem Sonnenlauf nachgeführte Photovoltaikanlage mit 53 m² Modulfläche und einem Jahresertrag von 8000 kWh. Im letzten Jahr wurde eine farblich gestaltete Orientierungshilfe eingebaut. Den einzelnen Bahnsteigen ist jeweils eine Farbe zugeordnet. Die Richtungen zu den 2 Einkaufshallen sind jetzt mit Plaza Ost (Tempelhof) und Plaza West (Schöneberg) bezeichnet. Die Orientierung ist trotzdem noch nicht allzu einfach.

 

 
   

2022, © Peter Krabbe

     
             
      Bhf Zoologischer Garten  
Bahnhof Berlin Zoologischer Garten

Zu West-Berliner Zeiten war hier ein IC-Halt. Nach Fertigstellung des Hauptbahnhofs halten hier nur noch Regionalzüge und S-Bahnen.
Der Bahnhof ist jetzt renoviert. Zur Gedächtniskirche hin steht jetzt ein neues Hotel-Hochhaus.

Berlin-Zoologischer Garten
 
     

2020, © Peter Krabbe

 

2018, © Peter Krabbe